Wer gewinnt die Championsleague?

  • Psg
  • Atletico
  • Atalanta
  • RB Leipzig
  • Bayern
  • Chelsea
  • Napoli
  • Barca
  • Real Madrid
  • Manchester City
  • Lyon
  • Juve

0 Teilnehmer

2 Like

Also, schauen wir uns erstmal das Bracket dazu an…

Achtelfinale, Rest:
City - Real (2:1)
Juve - Lyon (0:1)
Bayern - Chelsea (3:0)
Barca - Neapel (1:1)

Viertelfinale:
Atalanta - PSG
Leipzig - Atletico
Barca (Neapel) - Bayern (Chelsea)
City (Real) - Juve (Lyon)

Halbfinale:
Leipzig - PSG
City - Bayern

Finale:
Leipzig - Bayern :wink:

Das Finale ist vielleicht sehr optimistisch, aber Bayern als Sieger kann ich schon sehen.
Aber es sind auch einfach Voraussetzungen, sie so schwer einzuschätzen sind. Bayern haben einen Monat ohne Pflichtspiel, bei Leipzig 1,5 Monate. Real/Barca 3 Wochen, City 2 Wochen - PSG ist es 4,5 MONATE her, bevor sie jetzt die französischen Pokalspiele haben als „Vorbereitung“! Die können eigentlich gar nicht fit sein zu den Spielen

City wird vermutlich gut in Form sein - sollten die im Halbfinale auf Bayern treffen, wird das glaube ich das heimliche Endspiel.

Buchmacher sagen ĂĽbrigens:
1/2 City :grey_question:/ Bayern :grey_question:
3 PSG :heavy_check_mark:
4/5 Barca / Atletico :heavy_check_mark:
6 Atalanta :heavy_check_mark:
7 Leipzig :heavy_check_mark:
8 Juve :question:
9 Real :question:
10 Neapel :grey_question:
11 Lyon :grey_question:
12 Chelsea :question:

:heavy_check_mark: -> Qualifiziert fĂĽrs Viertelfinale
:grey_question: -> FĂĽhrung / Unentschieden
:question: -> Liegt zurĂĽck

2 Like

Überall, auch in der Bild heißt es „Bayerns Weg zum Triple“. Habe ich irgendwas nicht mitbekommen? Warum genau sollte Bayern nicht wie immer in den letzten Jahren spätestens im Halbfinale gegen „die Großen“ rausfliegen? Was sind eigentlich die Gründe, dass sogar ausgewiesene Bayern-Hasser meinen, dass die Bajuwaren ausgerechnet in diesem Jahr die CL gewinnen könnten? Mir erschließt sich dieser Hype so gar nicht. Meister und Pokalsieger sind die Bayern oft genug geworden. Und dass man die deutschen Gegner nach Belieben dominiert hat, ist auch nichts Neues. Ob das Doping mit französischem WM- und EM-Blut und das Posen von Modellathleten wie Lewandowski und Goretzka oder das kaum nachvollziehbare Setzen auf einen völlig überbewerteten Trainer wie Hansi Flick tatsächlich ausreicht, um sich gegen die harten Jungs aus dem Kreis der üblichen Verdächtigen (Real, Barca, Juve) durchzusetzen, darf bezweifelt werden. Einzig einem Spielerytpen wie Gnabry traue ich es zu, sein Potential auch mal in einem CL-Halbfinale oder -finale abzurufen. Auf der anderen Seite würde ich mir durchaus wünschen, dass endlich mal wieder eine deutsche Mannschaft die CL gewinnt, denn letztendlich gilt auch heute noch: Spielen die Bayern stark, profitiert auch die Nationalmannschaft davon und die hat es dringend nötig.

Schon richtig. Da ich keine Bild lese, kenne ich deren GrĂĽnde nicht.
Meine sind letztendlich simpel:
a) Bayern hat dann doch größtenteils sehr guten Fussball gespielt (Bundesliga - und mit kleiner Samplesize, auch in der CL).
Aber fast wichtiger: b) Die ĂĽbrigen Vereine haben teilweise nicht sonderlich starke Leistungen gezeigt - vor und nach dem Restart. Italienische Spiele hab ich mir seitdem zwar nicht mehr angeguckt, aber auf die Spanier wĂĽrde ich momentan nichts setzen - und PSG ist eben (leider?) schon sehr lange raus.

City und Bayern scheinen in der Gruppe schon recht eindeutige Favoriten zu sein, vor allem weil gerade die „üblichen Verdächtigen“ Barca, Real, Juve auch erstmal noch gewinnen müssen.
Atalanta und Leipzig wären die schönen Überraschungen - aber ob das am Ende in den großen Spielen reicht…

Danke für die konstruktive Antwort, Lars. So lautete die Argumentation schon oft, nachdem die Bayern wieder mal furios in die CL gestartet waren. Und wer hat sich dann in den vergangenen Jahren immer wieder ab dem Halbfinale durchgesetzt? Die üblichen Verdächtigen oder die englischen Mannschaften und die Bayern und PSG? Aber mag ja sein, dass letztes Jahr mit Liverpool eine Trendwende eingesetzt hat, für die Spannung im Fußball wäre es wünschenswert. Was für Luxusprobleme im Vergleich zum HSV… :weary:

Ich bin ja bei dir, Alex =)
Und ich weiss dir sind die Fakten auch bewusst… und dennoch glaube ich, dass wir Deutschen den Bayern auch ab und an zu wenig Credit für ihre Leistungen geben. Letzten 10 Jahre: 1x Sieger, 2x Zweiter, 4x Halbfinale, 1x Viertelfinale, 2x Achtelfinale. Dabei auch häufig gegen die späteren Sieger ausgeschieden (2019 Liverpool, 18 Real, 17 Real, 15 Barca, 14 Real, 12 Finale Chelsea, 10 Finale Inter)

Klar, sie sind dann ab und an am ersten „krassen“ Gegner gescheitert, aber komplett geschenkt wurde ihnen der Weg dahin auch nicht. Oder doch?

Ach Ok, hab ich mir die Hoffnung vielleicht nur im Kopf konstruiert? Am Ende sieht dieses Jahr aus wie alle anderen zuvor. Und wahrscheinlich spricht das frĂĽhere Saisonende sogar gegen Bayern. Aber was bleibt Hamburger Fussballfans denn noch, ausser der Hoffnung? :wink:

Wir haben ja noch den Liverpool FC. Und obwohl dieser bärtige, rauchende und jeanstragende Zausel dauerhaft vom HSV ferngehalten werden konnte, sind wir ja alle ein bischen Liverpool. DAZKE DIDI. :money_mouth_face:

1 Like

Gerade ging es um schönen Champions League Fussball… und jetzt machst du mich einfach nur traurig :sob: :sob: :sob:

Kloppo

4 Like

Gegen Liverpool bin ich als Everton Fan schon mal pauschal :laughing:

Nein ich sehe momentan Juve in der Favoriten Rolle. Die hatten ähnlich wie Real einen harten Meisterschaftskampf, aber haben doch trotzdem gezeigt, dass sie dem Druck klargewachsen sind. Zudem kicken die schon echt nen ganz guten Ball und sind absolut, aber wirklich absolut heiß auf den Henkelpott.

So häufig sind die knapp dran vorbei, die werden sich das Ding diesmal unbedingt greifen wollen.
Gegen Lyon drehen die das noch 0:1 ist kein Beinbruch und in Frankreich wird bekanntlich nicht gekickt. Danach wird’s natürlich knüppelhart, aber so musst du dir den Pott auch verdienen.

Moin Lars, heute abend haben sich Real und Juve verabschiedet. Das erhöht die Chancen der Bayern natürlich, obwohl sie gar nicht gespielt haben. :see_no_evil: Wie gut sie wirklich sind, werden wir wohl erst im Viertelfinale sehen. Es bleibt spannend. :money_mouth_face:

Dieses Worst-Case-Szenario mit den vier übelsten Scheißvereinen des Wettbewerbs rückt leider näher.

Im Moment gehe ich vom Endspiel Atletico gegen City aus…und da ist alles drin.

Naja, City ist schon die bessere Mannschaft - daher hat das Spiel glaube ich Bayerns Chancen nicht wirklich verbessert^^ Juve ist hart - aber insgeheim freue ich mich auch ein wenig fĂĽr Lyon.

Persönlich finde ich Real noch viel unsympathischer als City. Die einen schaffen es über Tricks Investor-Geld an FPP-Regularien vorbei in den Verein zu schummeln. Die anderen versuchen mit FPP ihre Vormacht zu erhalten und machen dann seit Ewigkeiten einfach so unendlich Schulden und müssen vom Staat gerettet werden.

Schauen wir uns die nächste Runde mal genauer an, nachdem Bayern und Barca heute Abend gewonnen haben :wink:

Neapel wird Barca heute hochkant rauswerfen :point_up:

Maradona wird es richten. :innocent:

TJA!
…
…
hm

naja kommt ja nicht so überraschend :smiley: Tipps ändern sich nicht dadurch…

Viertelfinale:
Atalanta - PSG
Leipzig - Atletico
Barca - Bayern
City - Lyon

City - Lyon ist bei den Buchmachern das einzige sehr deutliche Spiel, alle anderen relativ eng.
(Und ja, egal was man von dem Verein hält… Leipzig spielt einfach spannenderen Fussball als Atleti, den ich gerne gegen Tuchels PSG sehen würde.)

Ich bleibe bei City vs Atletico
Ab sofort supporte ich aber Bergamo